Ortsfeuerwehr Mützingen

Die Ortsfeuerwehr Mützingen informiert.

  • Ortswehr Mützingen

  • Kalender

    September 2008
    M D M D F S S
    « Mrz   Jan »
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  

Leistungsspange 14.09.2008

Posted by fwmz - September 14, 2008

Verleihung der Jugendfeuerwehr-Leistungsspange

Höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr

mt Clenze. Am vergangenen Wochenende legten 27 Jugendfeuerwehrmitglieder aus unserem Landkreis die Prüfungen zur Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr ab. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung von vier, die ein Jugendfeuerwehrangehöriger innerhalb der Deutschen Jugendfeuerwehr erreichen kann.

Stolz dürfen nun die 15- bis 18-jährigen Jugendlichen aus den Feuerwehren Mützingen, Gülden, Karwitz, Dannenberg, Splietau, Gusborn und Damnatz die Leistungsspange an ihrem Kombi tragen.

In Clenze, auf dem Sportgelände des SV-Eintracht Clenze, absolvierten neben unseren einheimischen Jugendfeuerwehren noch 23 weitere Gruppen aus den Nachbarlandkreisen Uelzen und Lüneburg die Abnahmeprüfungen.

Die Leistungsspange wird aus geprägtem Eichenlaub, dem Sinnbild des Erfolges, gebildet. In der Mitte befindet sich das Abzeichen der Deutschen Jugendfeuerwehr. Das rote Flammensymbol und die blauen Wellenlinien kennzeichnen den Einsatz der Feuerwehr bei Feuer- und Wassergefahren. Die Weltkugel mit der Tages- und Nachthälfte weisen auf die Einsatzbereitschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit hin. Die Leistungsspange ist Prüfstein und Auszeichnung für Jugendliche, die sich schon frühzeitig in eine Gemeinschaft einfügen und in dieser Verantwortung und Pflichten übernehmen.

Um dieses wertvolle Abzeichen zu erlangen, müssen die Teilnehmer in Gruppen zu je neun Teilnehmern antreten. Diese Gruppe muss gemeinschaftlich einen 1500 Meter Staffellauf, einen dreiteiligen Löschangriff ohne Wasser sowie allgemeine und Feuerwehrfachfragen beantworten. Weiterhin gilt es gemeinschaftlich eine möglichst hohe Meterzahl beim Kugelstoßen zu erlangen und eine 120 Meter Schlauchstaffel mit acht C-Schläuchen zu absolvieren. Die Besonderheit bei der Schlauchstaffel liegt darin, dass in den Schläuchen keinerlei Verdrehungen vorhanden sein dürfen.

Pressereferent der
Kreisjugendfeuerwehr Lüchow- Dannenberg
Mirko Tügel
image20271

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: